Der Arzt, sein Patient und die Krankheit, - Relationen und Dekonstruktionen, Verzettelung und Verantwortung

Vielleicht ergibt es eine heilende Wirkung auf das Bewußtsein von Fachleuten, wenn sie auf philosophische Überlegungen und hernach dekonstruktive Versuche und Näherungen zum Thema Arzt, Patient und Krankheit treffen in der Form einer Person, die zwar reflektorisch (heißt u.a. auch Dislogiken aufspürend) geübt ist, nicht aber in medizinisches Fachwissen getaucht worden ist. Das Feld Arzt und sein Patient samt Krankheit und Heilungsmöglichkeiten geht ja weit über das Fach Medizin hinaus. Die Psychoanalyse hat etwas dazu beizutragen, auch zur Interaktion der Subjekte. Die Ethnologie ebenso. Die Soziologie. Die Ökonomie. Und vergessen wir nicht die Digitalisierung. Wo wäre der Platz für eine angemessene Auseinandersetzung, wenn nicht in einer Philosophischen Praxis wie der unseren. ÄrztInnen und Studierende besuchen uns gerne. Wir freuen uns auf Sie.
Cf.: https://disseminationsdjayphilpraxkaucic.blogspot.com/2021/09/der-arzt-s...

Gültig von: 
28.10.2021
Gültig bis: 
28.10.2025
Fragmentierung, Verzettelung, Interaktion der Subjekte, Philosophische Praxis Kaucic
Stichworte: 
Arzt, Patient Krankheit, Relationen, Dekonstruktionen, Verzettelung, Verantwortung